R. Törley Mária
Autobiographie

Mária R. Törley
Bildhauerin

1974 - 77 Privatstudentin bei dem Bildhauer János Andrássy Kurta.
1977 - 81 Studentin des Bildhauers József Somogyi an der Budapester Akademie für Bildenden Künste.
Mitglied des Landesverbandes Ungarischer Kunstschaffender, de Verbandes Ungarischer Bildender Künstler und Kunstgewerbler sowie der Pál C. Molnár Gesellschaft

Preise:

Über ihre Schaffen erschien
1997 das Buch "Bildhauer der Hoffnung" in Ungarisch, Englisch und Deutsch
1999 ein Katalog über ihr sakrales Werk in Ungarisch und Englisch
2001 ein Katalog über ihre zwischen 2000 und 2001 über ihre Statuen für den öffentlichen Raum in Französisch, Englisch und Ungarisch
2001 ein Katalog mit Fotos ihren kleineren und größeren Skulpturen zu unterschiedlichen Themenkreisen in Ungarisch und Französisch

2002 ein katalog mit Farbfotos in Deutsch
Von 1982 bis zur Gegenwart waren und sind ihre Arbeiten innerhalb von eigenständigen und Gruppenausstellungen in größeren Städten Ungarns und in der Hauptstadt Budapest, in Wien, München, Ravenna, Pompei, Rome, Paris, Lyon, Tours, Berlin, in Museen, Galerien und Kultureinrichtungen zu sehen.

Statuen auf Freiflächen und in öffentlichen Gebäuden:

Grabmal des Soziologen Peter Józsa. Kalkstein, 140 cm, 1982, Nagyrákos,

In der Sankt Martinskirche in Budapest:

  • Madonna mit dem Jesuskind, Silikatbronze, 200 cm, 1985.
  • Emmaus-Abendmahl, Bronze, 40x50 cm, 1985, Korpus, Gips, 200 cm, 1990.

    Otto Herman, Silikatbronze, 1990, Budapest, XVI. Grundschule "Otto Herman"
    Kleiner Junge mit Fisch (Springbrunnen), Silikatbronze, 200 cm, 1991 Budapest, Hotel Gellért.
    Patrona Hungariae, Silikatbronze, 120 cm.
    Korpus, Silikatbronze, 120 cm, 1991, Budapest, Adalbertinum
    Büste des Firmengründers József Törley, Bronze, 5/4, 1992, Budafok, Sektkellerei Törley
    Grabmal der Textilkünstlerin Lujza Gecser, Silikatbronze, 200 cm, 1992. Friedhof Farkasrét, Budapest.
    Büste des "Eisenministers" Gábor Baross, Silikatbronze, 5/4. 1992, Budapest XVI., Baross str. 8.
    Verliebte Musikinstrumente, Silikatbronze, 48 cm, 1992, Budapest, Musikwissenschaftliches Institut

    Ihre Statuen in der römisch-katholischen Kirche in Tótszerdahely:
    Silikatbronze (1992, 1993, 1994)

  • Herz Jesu, 220 cm,
  • Madonna mit dem Jesuskind, 120 cm,
  • Johannes der Täufer, 120 cm,
  • Heiliger Antonius mit dem Jesuskind und Delfin, 160 cm,
  • Korpus, 60 cm und
  • 16 Stationen, 40x70 cm.

    Harfenbrunnen, Bronze, 45x50x60 cm, 1993, München
    Lukullusbrunnen, Bronze, 60x60x60 cm, 1994, Budafok, György-Villa
    Adam-Eva-Altar, Terrakotta, 150x90x45 cm, 1994, Budapest, VII. Theresien-Kirche
    Ferenc Kölcsey, 5/4-er Bronze, 1995, Sopron, Deák Platz
    Nike, Stahl, 40x20 cm, 1995, Lausanne, Olympisches Museum
    Lebensgroße Büste des Aladár Rácz, 1996, Musikschule "Aladár Rácz", Budapest
    Dialog, Heiliger Nikolaus von Flüe und seine Familie. Silikatbronze, lebensgroße Statuengruppe, 1997, Klosterkirche Kozármisleny
    Büste des Musikwissenschaftlers Antal Molnár, Bronze, 5/4, 1997, Musikschule "Antal Molnár" Budapest
    Johannes der Täufer, Silikatbronze, 120 cm, 1997 Stadtgalerie, Ráckeve
    Johannes von Gott, Bronze, 60 cm, 1997, Gebäude der Providencia Versicherung, Budapest
    Ferenc Kölcsey Reliefpaar, Bronze, 120x80 cm, 1998 Grundschule "Ferenc Kölcsey", Budapest
    Bronzestatue des Seligen Vilmos Apor, 55 cm,
    Korpus, 37x67 cm, 1998, Unterkirche der Allerheiligen-Pfarrkirche in Budapest-Farkasrét.
    Margit Trugly, Relief, Silikatbronze, 60 x 40 cm, 1998, St.-Rochus-Krankenhaus Budapest
    Flora, Bronze, Wandbrunnen aus rotem Marmor, 200x60x40 cm, 1998, Nagykäta, Farkas-Apotheke
    Büste des Gelehrten Bela Lengyel, Bronze, 5/4, 1999, Budapest, Sektion Naturwissenschaften der Universität "Loránt Eötvöäs"
    Patrona Hungariae, Bronze, 120 cm, 2000, Nagykáta
    Bronzestatue des St. Gerhard, 5/4, 2000, Diósd
    Bronzestatue des St. Bernhard, 160 cm, 2000, Lajos-Nagy-Gymnasium, Pécs
    Lukullusbrunnen, mit drei 5/4-Bronzeakten, 2000, Verőce
    Milleniumsdenkmal, Bronzekomposition, 500x300x300 cm, Budapest, XVI. Bezirk, Park des Bürgermeisteramtes, 2001
    Heiliger Stephan, Bronze, 220 cm, 2001, Tardoskedd, Slowakei
    Teréz Brunszvik mit zwei Kindern, 140x90x50 cm, Bronze, 2002, Martonvásár
    Heilige Elisabeth, Bronze, 200x60x40 cm, Budapest, Bem rakpart
    Ágost Schöpf-Merei, Bronze, 2003. I. sz. Gyermekklinika, Budapest, VIII. Bókay J. u. 53.
    Herbst, Springbrunnen 2004. Sopron, Pannónia Med Hotel, Kalkstein und Bronze, 300x120x80 cm